Datenschutzerklärung

Download PDF Datenschutzerklärung (204 KB)

Die im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Sozialversicherungsnummer und Sozialversicherungsstatus, Steuer-Nr., Staatsbürgerschaftsnachweis, Meldezettel, Ausbildungsnachweise, Bankdaten, ggfs. Aufenthaltstitel und im Falle eines Vertragsverhältnisses mit dem Verband Österreichischer Volkshochschulen evtl. auch Strafregisterauszug, die allein zum Zwecke der Durchführung bzw. der Erfüllung des entstehenden Vertragsverhältnisses notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen verarbeitet.

Für jede darüberhinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten und die Erhebung zusätzlicher Informationen bedarf es der Einwilligung des/der Betroffenen. Sind Sie mit den folgenden Nutzungszwecken einverstanden, kreuzen Sie diese bitte entsprechend an. Wollen Sie keine Einwilligung zu folgenden Punkten erteilen, lassen Sie die Felder bitte frei.

Ich willige ein, dass dem Verband Österreichischer Volkshochschulen, Pulverturmgasse 14, 1090 Wien (nachfolgend VÖV) meine persönlichen Daten ggfs. zum Leistungsnachweis und für Kontrollzwecke an fördergebende / verwaltende Stellen, Dritte und Kontrollorgane übermittelt und meine personenbezogenen Daten für Statistiken verarbeitet.

Ich willige ein, dass mir der VÖV postalisch sowie per E-Mail/Telefon/SMS Informationen und Publikationen zum Zwecke der Werbung übersendet und dass meine Daten auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses verarbeitet werden.

Der VÖV beauftragt externe Auftragsverarbeiter mit der Verarbeitung und Sicherung Ihrer Daten. Für Sie bleibt der Verband Österreichischer Volkshochschulen für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich.

Geheimhaltungspflichten

Ich verpflichte mich, alle Informationen, Daten und Unterlagen, die zwischen mir und dem VÖV im Zuge der Zusammenarbeit ausgetauscht werden, streng vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben und/oder zugänglich zu machen und sie ausschließlich für die vertraglich vorgesehenen Zwecke zu verwenden. Eine Benutzung für eigene Zwecke oder für Dritte ist nicht gestattet.

Als vertrauliche Informationen gelten insbesondere

  • Namen und Kontaktdaten von SeminarteilnehmerInnen des VÖV
  • Namen und Kontaktdaten von MitarbeiterInnen des VÖV
  • Namen und Kontaktdaten von anderen KursleiterInnen und Unterrichtenden des VÖV
  • Prüfungsergebnisse von Kurs- und LehrgangsteilnehmerInnen

Löschung Ihrer Daten

Wir löschen Ihre Stammdaten und sonstigen personenbezogenen Daten nach Beendigung unserer Geschäftsbeziehung, spätestens jedoch nach Erlöschen aller gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Daten während eines laufenden Verfahrens (Einspruch, Rechtsstreit) nicht löschen.

Widerruf

Sie können an uns erteilte Einwilligungen auch jederzeit widerrufen. Nutzen Sie dazu unsere Kontaktmöglichkeiten (anmeldung@vhs.or.at, postalisch: Verband Österreichischer Volkshochschulen, Pulverturmgasse 14, 1090 Wien). Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, verwenden wir Ihre Daten nicht mehr für die genannten Zwecke.

Folgende Rechte können Sie gemäß dem österreichischen Datenschutzgesetz geltend machen:

  • Auskunftsrecht über Ihre von uns verarbeiteten Daten
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung: Sie können eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns verlangen, sofern wir diese unrechtmäßig verarbeiten. Bitte beachten Sie, dass es Gründe geben kann, die einer sofortigen Löschung widersprechen wie z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht, wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie jedoch eine Löschung ablehnen, wir die Daten für den vorhergesehenen Zweck nicht mehr benötigen, Sie diese Daten jedoch zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben. (ab 25.5.2018)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit in einem gängigen maschinenlesbaren Format an einen Dritten (ab 25.5.2018).
  • Recht auf Widerspruch: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der DSGVO idgF erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Geltendmachung der Rechte: Sofern Sie eines der genannten Rechte uns gegenüber geltend machen wollen, verwenden Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten. Zur Bestätigung der Identität benötigen wir zusätzliche Informationen, die Ihre Identität bestätigen. Dies dient zum Schutz Ihrer Rechte und Privatsphäre.