Bereichsübergreifende Angebote

Das Veranstaltungs- und Seminarprogramm des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen (VÖV) beinhaltet die für haupt- und nebenberufliche sowie ehrenamtliche MitarbeiterInnen und KursleiterInnen der österreichischen Volkshochschulen angebotenen österreichweiten Fortbildungsmöglichkeiten. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist größtenteils auch für Externe möglich (siehe jeweilige Veranstaltung).

Lernen be-greifen

18.9.2020

Die Bedeutung der Haptik für den Lernerfolg

Seminarort Künstlerische Volkshochschule

Inhalt

Damit Lernen gelingen kann, müssen wir uns physische, emotionale und soziale Handlungskompetenzen aneignen. Spracherwerb, Lesen, Rechnen oder Abstraktionsvermögen benötigen als Grundvoraussetzung eine differenzierte Sensomotorik und deren Wahrnehmung.

Die Haptik ist der Beziehungssinn, in den wir unsere Basis- bzw. Nahsinne (Tiefendruck, Haut- und Gleichgewichtssinn) organisieren und integrieren, damit wir uns selbst und andere wahrnehmen und verstehen können. Auf diese Weise lernen wir etwa die benötigte Körperkoordination, Konzentrationsfähigkeit oder Handlungsplanung. Wir entwickeln ein differenziertes Körperschema, ein auditives und visuelles Gedächtnis oder die entsprechende Raumorientierung (u. v. m.).

Nicht nur bei Kindern, auch bei vielen Erwachsenen sind nicht alle Grundvoraussetzung (gleich) gegeben; beziehungsweise sie können aufgrund traumatischer Ereignissen blockiert oder eingeschränkt sein. Durch Orientierung am persönlichen Entwicklungspotential gilt es, emotionale, kognitive und soziale Blockaden zu lösen, Entwicklungsschritte einzugliedern und so in Folge Lerndefizite zu beheben. Das kann etwa auf präverbale Weise mit dem Material Ton(erde) passieren, indem wir entwicklungs-fördernd und verhaltensregulierend arbeiten und zugleich die eigene Wirkmächtigkeit und Problembewältigungsfähigkeit stärken.

Lernergebnisse

  • Grundlegendes Verständnis für die Bedeutung der Basissinne
  • Sensibilisierung für die Verbindung zwischen Haptik, Sensomotorik und Wahrnehmung einerseits und Lernfähigkeit andererseits
  • Sensibilisierung für die eigene Haptik anhand praktischer Übungen

Zielgruppe: Unterrichtende und Hauptamtliche aller Bereiche (im Speziellen Basisbildung)

Termin: 18.9.2020

Seminarzeiten: Freitag, 13 –17 Uhr

Veranstaltungsort: Künstlerische Volkshochschule
Lazarettgasse 27, 1090 Wien

Anmeldeschluss: 4.9.2020

Teilnahmegebühr: € 30,-